07 | 12 | 2016

Startseite

Die zunehmende Anzahl von Großschadenereignissen der Vergangenheit hat jedermann vor Augen geführt, dass die Anforderungen an jeden Feuerwehrmann und jedes andere Mitglied im Katastrophenschutz enorm gestiegen ist. Und damit auch der Bedarf nach einer effektiven Führungsstrategie mit dem Ziel, zukünftige Großschadenlagen besser beherschen zu können. Eine funktionierende Zusammenarbeit zwischen der administrativ-organisatorischen Verwaltungsorganisation und der operativ-taktischen Einsatzorganisation bis hin zu allen beteiligten Fachdiensten im Katastrophenschutz ist dabei unverzichtbar.

Die Führungsgruppe Technische Einsatzleitung (FüGr-TEL) ist eine Einheit des Landkreises Bernkastel-Wittlich. Sie dient dem Landrat bzw. dem von ihm beauftragten Kreisfeuerwehrinspekteur als Unterstützung bei operativ-taktischen Führungsmaßnahmen bei langandauernden, weiträumigen Gefahrenlagen und bei überörtlichen Großschadenslagen im Landkreis Bernkastel-Wittlich ab der Alarmstufe 4 nach den Rahmen- Alarm- und Einsatzplänen des Landes Rheinland-Pfalz.

Bei Einsätzen bis zur Alarmstufe 3 kann die Führungsgruppe Technische Einsatzleitung zur Unterstützung der örtlichen Einsatzleitung von den Wehrleitern der Verbandsgemeinden angefordert werden. Die FüGr-TEL stellt dann nur Ihre Kommunikationsmittel zur Verfügung und unterstützt die örtliche Einsatzleitung bei der Logistik und Dokumentation.

Die Führungsgruppe besteht aus einer Stammbesatzung mit speziell dafür ausgebildeten Helfern des Katastrophenschutzes, die im Einsatzfall durch Führungskräfte und Fachberater aus den Verbandsgemeinden des Landkreises ergänzt wird. Insgesamt besteht die Einheit mit einer Stärke von 2/3/4/9 aus dem KFI, dem  Stammpersonal für die Funktionen S1/S4, S2/S3, S6, Fernmelder, Fahrer/Fernmelder, Fernmelder/Tagebuch, Fernmelder/Lagekarte und wechselndes Personal aus den Verbandsgemeinden für die Funktionen S3,S4 und S5. Der Führungsgruppe Technische Einsatzleitung steht ein Einsatzleitwagen (ELW2) nach DIN 14507-3 1999-07 als Führungshilfsmittel zur Verfügung.

Infothek
Unwetterwarnungen DWD
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)